Whitepaper: Wie Banken und Versicherungen mit Finanz-Content erfolgreich sind

5. August 2016

Finanz-Content für die Digitale Transformation

Finanz-Content für die digitale Transformation

Die digitale Transformation ist einer der wichtigsten Trends in der Finanzwelt. Ob Banken, Sparkassen oder Versicherungen – das herkömmliche Geschäft steht unter Druck. Schon heute machen digital-affine Zielgruppen deutlich mehr als die Hälfte aller Kunden aus. Hierbei ist Finanz-Content ein wichtiges Schmiermittel, damit die digitale Transformation gelingt.

Finanz-Content über Google suchen

Untersuchungen zeigen, dass viele Kunden vor allem Hilfe beim Kauf komplexer finanzieller Produkte suchen. Doch Unterstützung von ihrer Bank wollen nur sieben Prozent der Verbraucher. Doppelt so viele, nämlich 14 Prozent, suchen lieber online Rat in Geld- und Versicherungsfragen. Diese Menschen suchen über Google nach Finanz-Content.

Auf diesem Gebiet sind viele Finanzfirmen aus dem anglo-amerikanischen Raum deutlich weiter als ihre deutschen Pendants. Nutzwertige Artikel, Ratgeber für Finanzfragen in allen Lebenslagen bieten dort mittlerweile viele Banken und Versicherungen an. Mit großem Erfolg. In Neuseeland gehen manchen Banken mittlerweile dazu über, eine lokale Berichterstattung aus den größeren Städten des Landes zu bieten. Da lesen Bankkunden dann Restaurantipps und Fitnessstudio-Bewertungen neben klassischem Finanz-Content auf der Homepage ihres Kreditisntitutes.

Auch in Deutschland haben Banken und Versicherungen einen Vorteil, wenn es um Inhalte im Netz geht. Denn nur die wenigsten Deutschen kennen sich mit Geld-, Vorsorge-, Anlage- und Versicherungsthemen wirklich aus. Und sich mit diesen Themen wirklich beschäftigen, will auch kaum einer. Schließlich ist in Deutschland ein Zahnarztbesuch beliebter als ein Termin mit dem Bankberater.

Dennoch braucht jeder Anleger – und wenn er nur ein Sparbuch hat – Informationen und Hintergründe für seine Geldgeschäfte. Das müssen nicht die aktuel- len Kreditzinsen oder Aktienkurse sein. Schon einfaches Hintergrundwissen – „Was ist eine TAN?“ oder „Warum gibt es Leitzinsen?“ – ist im Netz sehr ge- fragt. Google auf dem Smartphone ersetzt das klassische Lexikon.

Wir zeigen deshalb in diesem Whitepaper ausgewählte Beispiele von Banken und Versicherungen aus den USA, Australien und Neuseeland, die ihre unterschiedlichsten Zielgruppen mit den verschiedensten Inhalten ansprechen und an sich binden. Und das sehr erfolgreich.

Laden Sie sich hier unser kostenloses Whitepaper herunter

Die Studie wird Ihnen nach dem Absenden des Formulars zugesandt.

Vorname und Name*

E-Mail Adresse*

* Pflichtangaben

Ihre Daten werden wir selbstverständlich vertraulich behandeln und nicht an Dritte weitergeben.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

{ 0 Kommentare… Kommentar hinzufügen }

Kommentar hinterlassen

Previous post:

Next post: