Welcher Content Marketing Trend 2017 wichtig wird

Post image for Welcher Content Marketing Trend 2017 wichtig wird

5. Dezember 2016

Der Jahreswechsel ist nicht mehr lange hin. In Kürze steht das Jahr 2017 vor der Tür. Und wie in vielen Branchen, überschlagen sich auch im Content Marketing Sektor die Gurus und Experten mit Ideen, was denn wohl im kommenden Jahr Trend in diesem Bereich sein wird. Wir zeigen, welcher Content Marketing Trend 2017 wichtig wird.

In der letzten Zeit habe ich die verschiedensten Beiträge dazu gelesen, was im kommenden Jahr im Content Sektor wichtig wird – ob Kundenverhalten, Datenmessung, Content-Distribution. Je nach Sichtweise kommen da die unterschiedlichsten Trends und Moden zur Sprache. Die fünf, die ich nach der ausführlichen Lektüre für die wichtigsten Trends der kommenden 12 Monaten halte, habe ich hier einmal aufgeschrieben.

1. Content Marketing Trend 2017: Qualität ersetzt Quantität

Seit Content so ein großes Thema im Marketing geworden ist, nimmt die Zahl der Inhalte exponentiell zu. So erscheinen alleine auf Instagram innerhalb von 60 Sekunden rund 65.000 neue Bilder. Das macht es nicht leichter, die Aufmerksamkeit der Zielgruppe zu bekommen. Vor allem klassischen B2C-Unternehmen mit einer eher undefinierten Zielgruppe macht das Schwierigkeiten.

Letztlich hilft nur Qualität, um sich von der Masse abzusetzen.  Je hochwertiger die Information und je besser sie aufbereitet wurde, desto besser die Chance, die Zielgruppe zu erreichen. Immer noch sind zu viele Inhalte schlecht recherchiert und schlampig und lustlos aufgearbeitet. Das gilt sowohl für Text, Video und grafische Inhalte gleichermaßen. Doch das wird in Zukunft nicht mehr reichen.

Je spezialisierter das Produkt und je anspruchsvoller die Zielgruppe, desto einfacher wird es für die Anbieter ihren Zielgruppen den passenden und qualitativ hochwertigen Content anzubieten.

Letztendlich gilt es, den journalistischen Anspruch deutlich zu erhöhen.

Spezialisierung ist ein Content Marketing Trend 2017

Personalisierter und auf spezialisierte Zielgruppen zugeschnittener Content ist ein Content Marketing Trend 2017

2. Content Marketing Trend 2017: Personalisierung und Spezialisierung

In die gleiche Richtung weist auch Trend 2. Denn je spezifischer die Nische des Anbieters ist, desto einfacher für ihn, die Informationen optimal auf seine Zielgruppe anzupassen. Folge: personalisierter Content wird im kommenden Jahr deutlich wichtiger. Schließlich ist er eine gute Möglichkeit, die Nutzer sehr zielgerichtet anzusprechen und den Konkurrenzdruck zu verringern.

3. Content Marketing Trend 2017: Mobil wird zum Maß aller Dinge

Eigentlich ist es kein neuer Trend. Denn auch schon 2016 war mobil mit das wichtigste und beherrschende Thema beim Content. Mittlerweile werden mehr als 50 Prozent aller Suchen auf mobilen Geräten durchgeführt. Facebook findet bei 91 Prozent der User vor allem auf dem Smartphone statt. Und 80 Prozent der dortigen Werbeeinkünfte werden über mobile Geräte erwirtschaftet.

Und im Oktober dieses Jahres kündigte Google an, dass der Mobile Index den Desktop Index als Hauptindex ablösen wird. Das bedeutet: Google schaut künftig nicht mehr, ob es zu der Desktop-Version einer Seite auch eine Mobile-Version gibt. Stattdessen schaut die Suchmaschine, ob es zu der Mobile-Version auch eine Desktop-Variante gibt. Das wertet das mobile Internet noch einmal mehr auf.

4. Content Marketing Trend 2017: Chatbots für die Kundenansprache

Wer ein iPhone nutzt, kennt natürlich Siri. Ihre Microsoft-Kollegin heißt Cortana. Auch Google arbeitet an Neuentwicklungen in diesem Bereich und hat seinen Google Assistant angekündigt. Laut Google soll der neue Dienst so funktionieren: „Unser Assistant ist dialogorientiert und ermöglicht ein wechselseitiges Gespräch mit Google. Er versteht Ihre Welt und bietet Unterstützung bei Ihren täglichen Aktivitäten. Er lässt Sie problemlos und schnell Kinokarten kaufen, auch wenn Sie gerade unterwegs sind, findet für Ihre Familie das ideale Restaurant für ein schnelles Essen vor dem Film und lotst Sie dann zum Kino.“

Mittlerweile hat diese Art der künstlichen Intelligenz ein derartig hohes Niveau erreicht, dass sich diese Bots auch zur Kundenunterstützung einsetzen lassen. Sie bieten eine personalisierte, interaktive Kommunikation an, die dem persönlichen Gespräch mit einem menschlichen Mitarbeiter des Kundendienstes entspricht.

Content Advertising ist ein Content Marketing Trend 2017

Content Advertising ist ein Content Marketing Trend 2017. Grund: Die Masse an neuem Content.

5. Content Marketing Trend 2017: Content Advertising

Seit Content Marketing zum Schlagwort aufgestiegen ist, hat die Menge des veröffentlichten Contents deutlich zugenommen. Folge: In manchen Bereichen gibt es mittlerweile ein Überangebot an Inhalten. Wie oben genannt ist ein Ausweg aus diesem Content-Schock sicherlich eine verbesserte Qualität.

Eine andere ist, den Content besser zu bewerben. Native Advertising ist hier eine Möglichkeit. Bis 2020 soll native Advertising rund 52 Prozent Marktanteil bei Digitalwerbung haben. Sicher ist, der Kampf um die Sichtbarkeit von Content wird 2017 deutlich an Stärke zunehmen.

{ 0 Kommentare… Kommentar hinzufügen }

Kommentar hinterlassen

Previous post:

Next post: